Winterzeit ist Bastelzeit

Der Artikel wurde am 10. November 2021 veröffentlicht.

Weihnachten rückt immer näher und draußen ist es kalt und regnerisch. Die beste Zeit also einen Adventskalender zu basteln. Wir haben Tipps für Euch.

Vielleicht ist es die Mischung aus Nostalgie und Vorfreude auf Weihnachten, die uns beim Thema Adventskalender – egal, wie alt wir sind – leuchtende Augen schenkt. Warum also nicht die Liebsten überraschen? Und wenn der Adventskalender dann noch selbstgemacht und nachhaltig ist, ist die Freude doppelt groß.

Hier drei Ideen für einen DIY Adventskalender:

  • Für Naschkatzen und -kater: Wie wäre es mit 24 regionalen Leckereien hinter jedem Türchen? Von Schokolade über Nüsse, regionales Bier bis hin zu Eingemachtem – die Direktvermarkter und Lebensmittelhändler im Landkreis Fürth haben tolle Produkte für Euch.
  • Für Dichter und Denker: Aus 24 hübschen Papierrollen mit Sprüchen, kleinen Rezepten, Anekdoten, Komplimenten, Erinnerungen und Gedichten lässt sich quasi kostenlos ein persönlicher Adventskalender basteln. Holt euch tolle Bücher zur Inspiration und Bastelmaterial bei den LandkreisMachern.
  • Für Kreative und Allesinteressierte: Wolle und Stricknadeln, Socken, Tee, Plätzchenausstecher, Kerzen, Museumseintritt, Cocktail-Gutschein der Lieblingsbar, nachhaltige Seife, und vieles mehr findet Ihr bei Euren LandkreisMachern und passen wunderbar in einen DIY-Adventskalender.

Dies alles könnt Ihr ganz einfach nachhaltig verpacken. Nehmt zum Beispiel leere Schraubgläser, Brotzeittüten oder Stoffsäckchen und verseht diese mit handgeschriebenen Etiketten, Kordeln und Zapfen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. So einfach habt Ihr mit viel Liebe eine Überraschung gezaubert.

Also schaut vorbei bei Euren LandkreisMachern vor Ort und findet tolle Produkte und alles was Ihr zum Basteln benötigt. Viel Spaß dabei!

Zenngrund-Allianz
BiberttalDillenberg
Zenngrund-Allianz
BiberttalDillenberg

Ein Projekt der machen.de Medien und Marketing GmbH